Über mich

Gestatten – das bin ich, Esther.

Nach der Schulzeit war ich erst ratlos, dann Raumausstatterin. Dann habe ich Kunstgeschichte studiert. Das hat sich mehr so ergeben, aber es hat mir gefallen. „Und was macht man so damit?“ – eine Standardfrage bis heute.

Ich habe mich nach meinem Museums-Volontariat selbständig gemacht. Meine Brötchen verdiene ich hauptsächlich mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für kulturelle und soziale Institutionen. Außerdem schreibe ich Werbe- und Infotexte (Webseiten, Broschüren etc.) und – natürlich – über Kunst und Künstler. Über Letztere rede ich zudem bei Führungen und Vernissagen.

Wenn Ihr also Reden, Texte, Führungen, Vorträge usw. braucht – so erreicht Ihr mich!

Und um eine weitere Standardfrage an Kunsthistoriker zu beantworten: Ich selbst kann weder besonders gut zeichnen noch malen. Aber in Collagen bin ich ganz gut.

(c) Nina Heinl